Do, 23. November 2017

Nach Raab-Abgang

06.02.2017 13:43

ProSieben weiter auf Suche nach neuen TV-Formaten

Über ein Jahr ist es her, dass Stefan Raab die Fernsehbühne verlassen hat und ProSieben damit in eine tiefe Sinnkrise gestürzt hat, wie der deutsche Mediendienst "Quotenmeter" jetzt vermeldet. Der kam nämlich zu dem Schluss, "dass es ProSieben mit keiner einzigen Ausstrahlung geglückt ist, einen neuen Superhit zu installieren." Was nicht nur die Quote zeigt, sondern auch der Aktienkurs.

Naturgemäß anders sieht es die Geschäftsführung, die auf das neue Wissensprogramm und ihr Zugpferd - Heidi Klums "Germany's Next Topmodel" - verweist, "das einen regelrechten Quotensprung hingelegt hat", so Wolfgang Link, Vorsitzender der ProSiebenSat.1-Gruppe.

Auch typische Stefan-Raab Format werden weiter geführt, wie "Die große ProSieben Völkerball Meisterschaft", bei der am 1. April auch Dschungelkönig Marc Terenzi antritt.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden