So, 17. Dezember 2017

Nach USA-Exursion

05.02.2017 19:54

"Ideen fördern und Scheitern erlaubt"

"Wir müssen in der Forschung, in der Innovation, in der Neugier und im Möglichmachen in Europa besser werden. Da haben uns die Amerikaner einiges voraus", sagt FPÖ-Gesundheitssprecherin Brigitte Povysil am Ende einer Exkursion nach New York City. Auch andere Politiker nehmen Anregungen mit nach Hause.

"Ich probier’ was Neues und wenn ich scheitere, habe ich es wenigstens versucht!" Diese typisch amerikanische Haltung gefällt Brigitte Povysil: "Auch bei uns muss Scheitern erlaubt werden!" Das stark ausgeprägte Sponsorenwesen für Forschungs- und Gesundheitseinrichtungen hat Povysil ebenfalls beeindruckt: "Da müsste doch auch bei uns viel mehr möglich sein!", meint sie.

Robotermedizin

SPÖ-Landesrätin Birgit Gerstorfer ist beeindruckt von Entwicklungen im medizintechnischen Bereich: "Es wird für den Standort Oberösterreich, seine Ärzte und Patienten, sehr interessant, sich insbesondere mit Robotermedizin  auseinanderzusetzen. Ich rechne mit verringerten Wartezeiten, schonenderen Methoden und präziseren Eingriffen."
ÖVP-Politiker Johann Hingsamer hofft, dass es Oberösterreich gelingt, medizinische Innovationen auch im Bereich der Auswertung und Vernetzung von Patientendaten und Studien (Stichwort IBM/Watson-System) bald umzusetzen, zumindest in einigen medizinischen Fachgebieten wie in der Krebsbehandlung.

Kulturvermittlung

Den Grünen Severin Mayr hat als Mitglied des Kulturausschusses im Landtag "das unglaublich vielfältige und ideenreiche Programm der Kulturvermittlung" im Museum of Modern Art in Manhattan beeindruckt: "Gerade in Richtung von Gruppen, die sonst für Museen schwer erreichbar sind, tut sich viel."

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden