Do, 26. April 2018

Nach Babypause

23.10.2006 17:04

Britney Spears feiert in Tanztempel

Sechs Wochen nach der Geburt ihres zweiten Sohnes taucht Britney Spears jetzt wieder ins Nachtleben ein. Die 24-Jährige, die schon die Hälfte ihrer Schwangerschaftspfunde abgespeckt hat, feierte jüngst ausgelassen in einem Nachtklub in Las Vegas.

Während Ehemann Kevin Federline in der „Tonight Show“ von Jay Leno seine neue Single „Privilege“ präsentiert hat, war Britney mit Freunden unterwegs. Ganz in schwarz gekleidet erschien sie schließlich um ein Uhr morgens im angesagten TAO-Club und tanzte dort knapp zwei Stunden lang ab.

Erst vor wenigen Tagen hatte das Pop-Sternchen mit einer ausgedehnten Shopping-Tour im kalifornischen Malibu von sich reden gemacht. Dort hat sich die Sängerin mit neuen Klamotten dafür belohnt, dass sie mit Fitness-Training und gesunder Ernährung schon die Hälfte ihrer Schwangerschaftspfunde abgespeckt hat.

Anscheinend will Britney, die auch an einem neuen Album arbeiten soll, die Welt davon überzeugen, dass sie nicht an Strahlkraft verloren hat.

„Rent a Federline“
Die fehlt offenbar Ehemann Kevin, denn seine Karriere als Musiker kommt nicht wirklich in die Gänge. Den schleppenden Verkauf seines Albums „Playing With Fire“ will der 28-Jährige jetzt mit Privat-Auftritten ankurbeln. Für 8.000 Pfund (umgerechnet 12.000 Euro) kann man den Spears-Gespons jetzt für die eigene Party buchen und dort singen und tanzen lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden