Di, 21. November 2017

Am Wochenende

05.02.2017 11:07

Staus bei den Fahrten in die Skigebiete

Wien und Niederösterreich sowie einige deutsche Bundesländer dürfen sich bereits über die Semesterferien freuen. In Salzburg kam es wegen der ersten Reisewelle am Samstagvormittag bereits zu leichten Verkehrsbehinderungen. Der große Ansturm wird aber erst für das kommende Wochenende erwartet.

In den deutschen Bundesländern Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen, in Teilen der Schweiz, in Tschechien sowie in Wien und in Niederösterreich haben jetzt die Winterferien begonnen. Viele nutzen die Woche für einen Skiurlaub das machte sich am Samstag vor allem auf Salzburgs Straßen bemerkbar.

Bis zu 40 Minuten Wartezeit waren es, hier vor allem in Richtung Skigebiete, etwa auf der Katschberg Bundesstraße und der Pinzgauer Straße. Spannend wird es dann am kommenden Wochenende beim ersten Urlauberschichtwechsel. Vor allem am Grenzübergang Walserberg kann es hier zu Verzögerungen kommen.

Tipp für die nächsten Wochen
Daher ein Tipp von den Verkehrsexperten: "Fahren Sie entweder am Freitag oder Samstag ganz früh los oder warten Sie etwas ab", rät ÖAMTC-Expertin Aloisia Gurtner, dass man etwa erst zu Mittag startet, wenn der größte Trubel schon vorbei ist. Via Radio oder Webcams kann man das Geschehen gut verfolgen. Beim Heimfahren gilt ähnliches: Nicht bei Liftschluss abschwingen und sich sofort ins Auto setzen, lieber noch ein wenig entspannen und dann erst starten.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden