Mi, 18. Oktober 2017

Kein Filmverbot

05.02.2017 09:42

Rapid vs. Austria: Grün-weiß cool in „Spion-Causa“

"Wir haben keine Geheimnisse", so Rapids Sportchef Fredy Bickel. "Die Austria kann ruhig filmen", nickte Trainer Damir Canadi. Nachsatz: "Sie können unsere Aufstellung ohnehin nicht erraten." Denn acht Tage vor dem Wiener Derby gewann Grün-Weiß die "Generalprobe" gegen Schwechat 4:0. Noch ohne der Einserformation.

In der Pause wollten einige Rapidler einen violetten Scout hinter Canadis Trainerbank erkannt haben. Außerhalb des Platzes, hinterm Zaun durch die Lücken der Werbeflächen spionierend. Was den Grün-Weißen, deren Video-Analyst Zoccola tags zuvor bei Austrias Test-1:0 gegen FC Haladas das Filmen untersagt worden war, nur ein Lächeln kostete. Schließlich wurde Rapids Generalprobe live für die Fans  im Internet übertragen.

Die und die 350 Anhänger am Trainingsplatz sahen, wie Canadi sich nicht in die Karten blicken ließ. Da Sonnleitner krank fehlte, durften sich Auer, Szalai und nach der Pause Okungbowa neben Abwehrchef Dibon in der Dreierkette versuchen. Schaub und Joelinton wechselten oft zwischen Sturm und Mittelfeld. Canadi setzte erneut 20 Spieler ein. "Wir trainieren täglich, müssen uns nicht extra einspielen", meinte der Coach. "Wichtig ist, dass wir unser System umsetzen."

Starker Test
Das gelang. Rapid kombinierte beim Comeback von Schwab gut, oft mit einem Ballkontakt, stets aggressiv nach vorne. "Ein guter Test, die Tore schön herausgespielt, Geduld gehabt", bilanzierte Canadi zufrieden. Wohl wissend, dass der Ostligist kein Maßstab war. "Nächsten Sonntag zählt’s." Dann dürfen sich auch beide Erzrivalen filmen...

Rainer Bortenschlager, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).