Mi, 17. Jänner 2018

Glashaus-Brand

20.10.2006 14:02

Explosionsgefahr in Wiener Gärtnerei

Bei einem Feuer in einer Gärtnerei in Wien-Simmering drohte in der Nacht auf Freitag eine Explosion: In dem brennenden Glashaus waren vier Gasflaschen mit hochentzündlichem Acetylen, eine mit Flüssiggas und zwei mit Sauerstoff gelagert. Eine Cobra-Einheit bannte schließlich die Gefahr.

Die Gasflaschen wurden von den Cobra-Leuten mit einem Wasserwerfer so lange gekühlt, bis sie unschädlich gemacht werden konnten.

Die Feuerwehr verhinderte, dass der Brand auf ein Nachbargebäude in der Kaiser-Ebersdorfer-Straße übergriff. Das Feuer war kurz nach Mitternacht in dem als Lagerhalle benützten Gebäude ausgebrochen, berichtete die Polizei. Ausgangspunkt dürfte ein Trockner mit Schaumstoffmatten darin gewesen sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden