Di, 21. November 2017

Damen-Skispringen

04.02.2017 16:27

Takanashi holt in Hinzenbach 51. (!) Weltcup-Sieg

Sara Takanashi ist am Samstag im ersten von zwei Weltcup-Bewerben in Hinzenbach dem Herren-Rekordsieger Gregor Schlierenzauer mit dem 51. Sieg bis auf zwei Erfolge nahegekommen. Die Japanerin hatte nach dem ersten Durchgang ex aequo mit Chiara Hölzl geführt. Letztere verpatzte aber das Finale mit einem 82-m-Satz und fiel auf Rang sechs, unmittelbar hinter Daniela Iraschko-Stolz, zurück.

"Von der Entschlossenheit her war es ganz gut", meinte Ex-Weltmeisterin Iraschko-Stolz, die derzeit an einer neuen Anfahrtshocke arbeitet und etwas zurückhaltender in der Spur ist. "Es fühlt sich für mich an, als müsste ich rückwärts Skispringen", erklärte die Steirerin die Umstellung bildreich.

Die Teamleaderin bei den ÖSV-Damen zeigte auch Mitgefühl mit Hölzl. "Für die Chiara tut es mir leid, dass sie den zweiten Sprung verhaut hat." Grundsätzlich sieht Iraschko-Stolz das Trio mit ihr, Hölzl und Jacqueline Seifriedsberger, die am Samstag auf ihrer Hausschanze Neunte wurde, aber auf einem guten Weg. "Wir sind nicht so weit weg von der Weltspitze. Hölzl resümierte trotz des Rückfalls zufrieden. "Ich bin mit einem schlechten Sprung im zweiten Durchgang noch Sechste geworden, da kann man zufrieden sein." Am Sonntag gibt es einen zweiten Bewerb.

Nicht in Hinzenbach war neben dem bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Utah weilenden Nachwuchs auch Eva Pinkelnig. Die Vorarlbergerin hat die Folgen eines Trainingssturzes in Oberstdorf und auch eines weiteren Sturzes davor mental noch nicht verkraftet und hat ihre Saison vorzeitig beendet. Aktuell sieht es ganz danach aus, als würde Cheftrainer Andreas Felder mit dem Trio Iraschko-Stolz, Seifriedsberger, Hölzl zu den Weltmeisterschaften nach Lahti reisen.

Das Ergebnis:
1. Sara Takanashi (JPN) 242,1 Punkte
2. Katharina Althaus (GER) 237,9
3. Carina Vogt (GER) 234,0
4. Yuki Ito (JPN) 230,8
5. Daniela Iraschko-Stolz (AUT) 230,7
6. Chiara Hölzl (AUT) 224,8

Weiters:
9. Jacqueline Seifriedsberger (AUT) 213,1
29. Marita Kramer (AUT) 158,4

Der Stand im Gesamtweltcup:
1. Sara Takanashi (JPN) 1095 Punkte
2. Yuki Ito (JPN) 892
3. Maren Lundby (NOR) 729
4. Daniela Iraschko-Stolz (AUT) 555
Weiters:
9. Jacqueline Seifriedsberger (AUT) 382
14. Chiara Hölzl (AUT) 257

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden