Di, 16. Jänner 2018

Regie-Legende

20.10.2006 12:31

Schwächeanfall Taboris bei Ehrung durch Fischer

Der Theater-Regisseur George Tabori (92) hat am Freitag von Österreichs Bundespräsident Fischer das Große Goldene Ehrenzeichen mit dem Stern für Verdienste um die Republik verliehen bekommen. Die Zeremonie in der Präsidentschaftskanzlei wurde von einem Zwischenfall überschattet: Nach der Rede Fischers und einer Lesung von Volkstheater-Direktor Schottenberg erlitt der Geehrte einen Schwächeanfall.

Tabori musste ärztlich versorgt werden. Auf das abschließende Musikstück wurde verzichtet, die Gäste wurden aus dem Saal gebeten. Laut dem Sprecher des Bundespräsidenten, Bruno Aigner, erlitt Tabori eine Kreislaufschwäche, habe sich nach der ersten Versorgung jedoch wieder rasch erholt.

Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden