Sa, 21. Oktober 2017

Skiflug-Weltcup

03.02.2017 20:27

Schlierenzauer in Oberstdorf-Quali auf Rang sieben

Gregor Schlierenzauer hat als Siebenter der Qualifikation von Oberstdorf ein gelungenes Comeback im Skifliegen gegeben!

Bei seinem ersten Antreten auf einer Flugschanze nach 683 Tagen flog der Tiroler 205 Meter weit und war auf der für die WM 2018 umgebauten Anlage damit bester nicht-vorqualifizierter ÖSV-Adler. Weitester der Qualifikation war der Slowene Peter Prevc mit einer Landung nach 221,5 Metern.

Philipp Aschenwald als 31. und Clemens Aigner als 36. schafften vor 5800 Zuschauern die Qualifikation für den Einzelbewerb am Samstag (16 Uhr) nicht. Aus dem Feld der Vorqualifizierten verbuchte Willingen-Sieger Andreas Wellinger (GER) den weitesten Sprung auf 219 Meter.

Manuel Fettner landete bei 192, Michael Hayböck bei 209 Metern. Stefan Kraft trat indes ebenso wie Domen Prevc nicht an. Der Salzburger war im Training bei 229 Metern gelandet.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).