Mi, 22. November 2017

Heiße Ski-Ladys

03.02.2017 16:45

Ski-WM: Vierkampf um den Schönheitsthron

Natürlichkeit oder Inszenierung? Welche der Ski-Damen punktet mit Charme und Authentizität - wen sollte man lieber nicht ungeschminkt um ein Selfie bitten?

Ob blond, ob braun, ich liebe alle Fraun... Auch Jan Kiepura wusste, als er in den 1940er-Jahren mit diesem Lied Weltruhm erlangte, nicht so recht. Ist ja auch wirklich schwierig bei so viel Schönheit.

Doch es sind genau diese Damen, die das Skifahren deutlich "attraktiver" machen. Mittlerweile gestylt mit Make-up, Lidstrich und Wimperntusche. Was Lindsey Vonn vor Jahren eingeführt hat, macht mittlerweile fast jede Skifahrerin nach. Denn neben all den Siegen auf der Piste - vermischt mit einem netten Äußeren lassen sich auch Triumphe deutlich besser verkaufen.

So zeigt sich Tina Weirather rockig auf einer Harley-Davidson. Die Tochter des ehemaligen österreichischen Abfahrtsspezialisten Harti Weirather punktet mit ihrem Lächeln, mit Charme und Natürlichkeit. Auf eine Interview- und Fotoanfrage der "Krone" in Zauchensee gab's prompt ein "Ja, klar", Mails wurden persönlich beantwortet, private Bilder weitergeleitet. Eine Ausnahme im Weltcupzirkus, wohlgemerkt.

Denn es gibt sehr wohl auch Ski-Damen, die (verständlicherweise) Journalisten gegenüber erstmal skeptisch sind. So wurde einem Gespräch vonseiten Lara Gut zwar zugestimmt, zwei Fragen, die vorweg per Mail zugeschickt wurden, im Vorfeld rausgestrichen. "Zu privat", so die Schweizerin. Auch okay. Sie ist ein Profi. Durch und durch. Wirkt jedoch damit oft kühl, distanziert, unantastbar.

Auch bei Anna Veith geht nichts ohne ihre Pressefrau. Doch hat man bei der 26-Jährigen nie den Eindruck, als bekomme man was vorgespielt. Veith ist authentisch, aufs Wesentliche fokussiert, weiß, wie sie in der Öffentlichkeit wirkt. So ist ihr die Geparden-Kampagne "Cheetah Conservation Fund" ein Herzensanliegen. Prunk und Protz bei Veith? Fehlanzeige. Ein roter Teppich ist eher eine dazugehörende Pflicht als nützliche Showbühne.

Ganz anders bei Lindsey Vonn (im Video oben sehen Sie übrigens ihr Comeback-Video). Die US-Amerikanerin blüht auf dem Red Carpet so richtig auf - ist immer perfekt gestylt. Egal, ob auf der Skipiste oder für ein Foto-Shooting eines Modemagazins. Beim Frühstück sieht man die 32-Jährige dann doch auch mal ohne Make-up. Und sie wird trotzdem erkannt. Und auch um Selfies gebeten. Ein Theater macht deswegen aber nur sie selbst.

Vera Lischka, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden