Mo, 20. November 2017

Liebeserklärung

03.02.2017 12:48

Joko & Klaas suchen „Die beste Show der Welt“

Das würde man den beiden Anarcho-Stars gar nicht zutrauen: Joko und Klaas bezeichnen ihre Sendung als "Liebeserklärung an das Fernsehen" und, nur um die richtige Choreografie für die beste Unterhaltung zu finden, schicken sie ihre Gäste durch die Hölle.

So muss am Samstagabend (20.15, ProSieben) in einer der acht Shows Schauspielerin Palina Rojinski mit profillosen Schuhen einen Tanz auf spiegelglattem Eisparkett hinlegen. "Alle anderen haben abgesagt", so Palina. Eine andere Show zeigt ein Gesangscasting, bei dem die Jury die Sänger nicht hören, sondern nur sehen kann.

Aber natürlich wird auch in dieser dritten Ausgabe nicht nur von den Gästen alles abverlangt, sondern auch Joko & Klaas schonen sich nicht. Und dieser Einsatz lohnt sich: In Düsseldorf wurde die Sendungsidee am Donnerstag in der Königsdisziplin "Beste Unterhaltung Primetime" mit dem Fernsehpreis 2017 ausgezeichnet.

Susanne Heinrich, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden