Mi, 22. November 2017

Perfekt inszeniert

02.02.2017 20:12

Lindsey Vonn wird jetzt sogar TV-Serienstar

Dass am Sonntag um 19 Uhr auf Eurosport die aufwändig produzierte TV-Serie "Chasing History" mit Lindsey Vonn in der Hauptrolle startet, ist kein Zufall. Denn damit ist die Amerikanerin, die in dem Format viele Einblicke hinter ihre Kulissen gibt, einen Tag vor Beginn der Ski-WM in St. Moritz automatisch noch ein größeres Thema, als sie es sowieso schon ist.

Es ist das nächste Kapitel in ihrem bis ins Detail inszenierten Comeback, mit dem die 32-Jährige ihren Ruf als begnadete Selbstvermarkterin untermauerte. Alles begann mit einem fünfeinhalbminütigen Video auf Facebook, in dem Vonn die Reha nach dem Bruch ihres Oberarm-Knochens im November ausführlich darstellte (siehe Video oben).

Einen Tag später folgte beim Weltcup in Zauchensee eine große Pressekonferenz. Hündchen "Lucy" saß auf ihrem Schoß. Im definitiv bewusst für diesen Tag gewählten Häkelkleidchen. Wie süß. Das fanden auch verschiedenste Medien weltweit. Die durch und durch clevere und dazu exzellent gemanagte Lindsey war sofort wieder omnipräsent.

Und blieb es bei den folgenden Weltcups. In Garmisch zeigte sie ihre allergrößte Stärke. Jene als Ausnahmeathletin. Sie feierte in der Abfahrt ihren 77. Weltcup-Sieg. Ihre Emotionen im Ziel waren nicht inszeniert, sondern spontan. Und wie sie heulend und schluchzend Lizz Görgl um den Hals fiel, war auch nicht gespielt. Das war die authentische Seite des Superstars. Es folgte die hochprofessionelle Seite. Erst schminkte sie sich ihr verweintes Gesicht neu, dann absolvierte sie geduldig und charmant den Interview-Marathon.

Vergangenes Wochenende in Cortina gingen ihre Stürze um die Welt und die Bilder mit Freund Kenan Smith. Der Ex-Footballer und Assistenztrainer der Los Angeles Rams stand nicht irgendwo, sondern in der Mixed Zone. Kein Journalist konnte ihn übersehen.

Ihr Vermarktungstalent hatte Vonn auch mit dem Fitness-Ratgeber "Strong is the new beautiful" bewiesen. Sie bewarb das Buch bei Talkshows, im rückenfreien Kleid auf roten Teppichen und mit einem Nacktbild. Die Ex-Freundin von Tiger Woods beherrscht alles, trifft jede Zielgruppe. Sie ist ein Weltstar. Bei der WM in St. Moritz wird global betrachtet niemand anders eine größere Berichterstattung haben.

Matthias Mödl, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden