Di, 21. November 2017

Vom Leser inspiriert

15.02.2017 09:33

Rezept der Woche: Fenchel-Karottensuppe mit Nüssen

Moderator und Hobbykoch Peter Tichatschek kocht ausgewählte Lieblingsrezepte der "Krone"-Leser nach. Heute für Sie am Menüplan: Fenchel-Karottensuppe mit Walnüssen und Brot-Croutons.

Zutaten: 1 Fenchelknolle, 4 Karotten, 2 mehlige Erdäpfel, 1 kleine Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, ein kleines Stück frischer Ingwer, Sesamöl, Kernöl, Walnüsse, Petersilie, Sojasauce, 2 Schwarzbrotscheiben, evtl. Wermut, Salz, Pfeffer.

Zubereitung: Die Fenchelknolle halbieren, den Strunk entfernen und den Fenchel in Stücke schneiden. Karotten und Erdäpfel schälen und ebenfalls in gleichgroße Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und grob zerkleinern. Das geschnitten Gemüse in etwas Sesamöl kurz anbraten und mit einem guten Schuss Sojasauce und evtl. Wermut ablöschen. Kurz reduzieren lassen, bis die Sojasauce kleine Bläschen schlägt. Jetzt rasch mit einem Liter Wasser aufgießen. Etwas geriebenen Ingwer dazugeben, Salzen und pfeffern. Die Suppe  zugedeckt ca. 15 Minuten köcheln lassen. Mit einem Löffel ein Drittel des Gemüses herausnehmen und  zur Seite stellen. Die Suppe weitere 5 Minuten köcheln lassen. Das Schwarzbrot würfeln und in einer Pfanne mit etwas Öl rösten, bis es braun wird. Gegen Ende die Walnüsse und gehackte Petersilie dazugeben leicht mitrösten. Die Suppe mit einem Stabmixer pürieren, die Gemüsestücke in die Suppe geben und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Suppe in Tellern anrichten und mit der Walnuss-Brot-Petersil-Masse bestreuen.

Servieren: Vor dem Servieren noch mit einem Schuss Kernöl verfeinern und mit frisch gemahlenem Pfeffer bestreuen.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden