Fr, 24. November 2017

Qualitäts-TV etc.

01.02.2017 16:45

Dieser „Luxus“ wird Häftlingen in Wien geboten

Es gibt einen Justizwachebamten in Wien-Simmering, der wollte eine wasserdichte Jacke. Fürs Schneeschaufeln im eisigen Gefängnishof. Abgelehnt! Insassen solle es dafür aber besser gehen: Fernsehen dürfen sie laut Insidern in bester Qualität, und Hepatitis-C-Patienten bekommen die derzeit teuerste Tabletten der Welt.

Die Wogen gehen hoch in der Wiener Justizanstalt Simmering: "Insassen werden wieder einmal bevorzugter behandelt als jedes von deren Opfern", klagt ein Justizinsider. Die Fakten dazu liegen der "Krone" schriftlich vor:

  • Luxus-Fernsehen: Häftlinge können sich seit einiger Zeit in ihren eigenen vier Wänden, sprich in den Zellen, ihre Zeit mit ganzen 80 Sendern vertreiben.
  • Perfekt übersetzt: Dolmetscher wurden überdies beauftragt, neue Arbeiterschutzbedingungen - in den Werkstätten könnte sich immerhin jemand verletzen - in 15 Sprachen zu übersetzen. Das zweiseitige Schreiben reicht von Tschechisch über Spanisch, Kroatisch, Serbisch bis ins Arabische.
  • Krankheiten: 450 Insassen sitzen derzeit in der Justizanstalt Simmering ein, 60 davon sollen an der schweren, bis vor einiger Zeit unheilbaren Infektion Hepatitis C (übertragen durch Blut, meist im Suchtgiftmillieu) erkrankt sein. Eines der teuersten Medikamente namens Harvoni 90 mg wird den Erkrankten derzeit verabreicht.
    Kostenpunkt: 20.026,02 Euro für eine Packung, sprich 28 Tabletten. Pro Person und Tag blättern Herr und Frau Steuerzahler somit 716 Euro Therapiekosten für Häftlinge hin. Die Behandlung dauert mindestens drei Monate.

Sandra Ramsauer und Christoph Budin, Kronen Zeitung

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden