Di, 21. November 2017

„Das ewige Leben“

01.02.2017 14:05

Josef Hader im vierten Brenner-Krimi

"Jetzt ist schon wieder was passiert" - auch die vierte Wolfgang-Murnberger-Verfilmung von Wolf Haas' Bestseller-Krimi beginnt mit diesen Worten und zeigt Hauptdarsteller Simon Brenner alias Josef Hader am Donnerstagabend (20.15, ORF eins) in "Das ewige Leben" wieder von seiner skurrilsten Seite.

Vor allem sein zwielichtiger Vorgesetzter Aschenbrenner (Tobias Moretti) macht ihm das Leben schwer, und auch sein Jugendfreund Köck (Roland Düringer) kann ihm nicht aus seiner Misere helfen. Da jagt sich Brenner eine Kugel in den Kopf.

Die Dreharbeiten fanden bereits im Frühjahr 2014 in Graz und München statt. Im Kino startete der Film im März 2015. Die österreichische Band Sofa Surfers lieferte wieder den Soundtrack.

Susanne Heinrich, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden