Di, 21. November 2017

Amoklauf mit Messer

01.02.2017 11:42

US-Cops erschießen Täter in Fast-Food-Restaurant

Zu einem blutigen Amoklauf ist es am Dienstag auf dem Sunset Boulevard in Hollywood gekommen. Ein mit einem Fleischermesser bewaffneter Mann stach drei Menschen - darunter einen Radfahrer - auf offener Straße nieder. Dann betrat der Amokläufer ein Fast-Food-Lokal, worauf dieses von Polizisten gestürmt wurde. Unmittelbar danach sind Schüsse zu hören. Augenzeugen filmten den Vorfall (Video oben). Der Täter wurde erschossen.

In einer Videoaufnahme ist der Mann zu sehen, wie er mit verschränkten Armen vor dem "Jack in the Box"-Lokal steht. Wenig später dreht er sich um und geht hinein. "Oh mein Gott, geh in Deckung. Oh mein Gott, geh in Deckung. Er geht wieder hinein", sagt eine Frauenstimme.

Polizei: Taser-Einsatz vor tödlichen Schüssen
Aufnahmen des Senders CBS wenige Sekunden später zeigen das Innere des Lokals nach dem Zugriff. Der Angreifer liegt regungslos auf dem Boden und Polizisten fordern die Restaurantgäste auf hinauszugehen. Laut Angaben eines Polizeisprechers wurde auch ein Taser benützt, bevor die tödlichen Schüsse fielen. Durch die Auswertung der Aufnahmen aus den Überwachungskameras im Restaurant erhoffen sich die Ermittler ein kompletteres Bild von den Vorgängen.

"Die Leute schrien um Hilfe"
Welche dramatischen Momente Passanten auf dem Sunset Boulevard durchleben mussten, zeigen Augenzeugenberichte. "Er war nur drei Meter von mir entfernt. Ich bin geflüchtet", schilderte Korbyn Gomez gegenüber der "Los Angeles Daily News". "Ich sah einen auf dem Gehsteig kauernden Mann. Es sah so aus, als ob er eine Menge Blut verloren hätte. Leute, die neben ihm standen, schrien um Hilfe", sagte ein anderer Passant.

Gabor Agardi
Redakteur
Gabor Agardi
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden