Di, 17. Oktober 2017

Im Hit gegen Chelsea

01.02.2017 09:40

Klopp rastet aus: Brüll-Attacke gegen Referee

Es war nicht das erste Mal, dass Jürgen Klopp an der Seitenlinie "explodierte". Beim englischen Schlagerspiel zwischen Liverpool und Chelsea (1:1 - zu sehen oben im Video) brüllte der Coach der "Reds" den vierten Offiziellen an: "Niemand kann uns bezwingen!"

Zur Vorgeschichte: Beim Stand von 1:1 gab es Elfmeter für Chelsea, was dem Deutschen gar nicht passte. Nachdem sein Keeper Simon Mignolet den Strafstoß von Diego Costa aber parieren konnte, rannte er zum vierten Schiedsrichter Neil Swarbrick, ging mit dem Gesicht ganz nah zu seinem Kopf und schrie ihn an.

Für seinen Ausraster entschuldigte sich Klopp sofort nach dem Spiel. Zum Glück für ihn ist Swarbrick, der die Brüll-Attacke des Liverpool-Trainers mit einem Lächeln zur Kenntnis nahm, nicht nachtragend. "Ich habe ihm gesagt: 'Sorry, ich war ein bisschen aufgebracht'. Und er antwortete: 'Kein Problem, ich mag Ihre Leidenschaft'", so der emotionale Klopp nach der Partie.

Siegen verlernt
Liverpool hält damit bei vier Ligaspielen in Serie ohne Sieg. Von neun Pflichtspielen in diesem Kalenderjahr haben die "Reds" nur eines gewonnen. Chelsea konnte mit dem Remis gut leben. Weil auch die ersten Verfolger Tottenham und Arsenal Federn ließen, bauten die "Blues" ihren Vorsprung auf das Duo auf neun Punkte aus. Liverpool liegt einen weiteren Zähler zurück auf Rang vier.

Hier sehen Sie die Highlights des Spiels:

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden