Di, 21. November 2017

Parallel-Slalom

31.01.2017 17:34

Alle in Runde eins out: ÖSV-Pleite in Stockholm

Mantel des Schweigens über den Parallel-Slalom in Stockholm - zumindest aus österreichischer Sicht! Alle vier ÖSV-Läufer mussten bei dem City-Event am Dienstagabend schon in der ersten Runde die Segel streichen - selbst "Alleskönner" Marcel Hirscher. Der Sieg ging an Mikaela Shiffrin bzw. Linus Straßer - alle Infos dazu hier!

Hirscher zog in zwei Läufen gegen Aleksander Aamodt Kilde hauchdünn den Kürzeren. Letztlich gaben gerade einmal drei Hundertstel-Sekunden den Ausschlag zugunsten Kildes. Glück für Hirscher: Henrik Kristoffersen, sein Konkurrent um den Slalom-Weltcup, schied ebenfalls bereits in Runde eins aus. Damit führt Hirscher zwei Rennen vor Saisonende im Slalom-Weltcup weiter mit 60 Punkten Vorsprung auf den Norweger. Auch im Gesamtweltcup behielt Hirscher trotz des frühen Aus die souveräne Führung.

Matt, Truppe, Schild out
Aus österreichischer Sicht war es dennoch kein erfolgreicher Abend. Neben Hirscher mussten auch Michael Matt (gegen Pinturault) sowie bei den Damen Kathi Truppe (gegen Löseth) und Bernadette Schild (gegen Gagnon) in Runde eins die Segel streichen. Und auch für Titelverteidigerin Wendy Holdener aus der Schweiz war nach Runde eins bereits Schluss.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden