Do, 23. November 2017

Schlussstrich

01.02.2017 05:45

Brad Pitt verbannt Jolie radikal aus seinem Leben

Fünf Monate ist es her, dass Angelina Jolie in einer Nacht- und Nebelaktion die Scheidung von Brad Pitt einreichte und das Sorgerecht für die gemeinsamen sechs Kinder beantragte. Der Schock für den Hollywoodstar war groß und lange schien es, als würde sich der 53-Jährige nicht so schnell davon erholen. Doch jetzt ist Pitt offenbar bereit für einen Neuanfang - und verbannt seine Noch-Ehefrau radikal aus seinem Leben.

Der Rosenkrieg ist vorerst auf Eis gelegt, die Scheidung wollen Angelina Jolie und Brad Pitt zum Wohle der Kinder jetzt so friedlich wie möglich über die Bühne bringen. Und noch etwas hat sich im Leben des Hollywood-Feschaks geändert: Nach Monaten in einem Junggesellen-Apartment ist er vor Kurzem wieder in die gemeinsame Familienvilla in Los Angeles zurückgekehrt. Das Luxusanwesen haben Pitt und Jolie viele Jahre gemeinsam mit den Kids Maddox, Pax, Zahara, Shiloh, Knox und Vivienne bewohnt.

Doch an die gemeinsame Zeit mit seiner Noch-Ehefrau will Pitt offenbar wenig bis gar keine Gedanken mehr verschwenden. Wie "RadarOnline" berichtet, trennt sich der 53-Jährige nach seinem Einzug in das ehemalige Liebesnest nämlich in Bausch und Bogen von den Erinnerungen an seine Ex und entrümpelt derzeit die Villa.

Dabei fliegt alles raus, was einst von Jolie angeschafft wurde. Ob Möbeln, Fotos oder Gegenstände, die an die gemeinsame Zeit erinnern könnten - alles, was nicht niet- und nagelfest ist, lässt Pitt derzeit aus dem Haus abholen. Das bestätigt auch ein Freund des Schauspielers der Promi-Plattform. "Brad braucht Angelinas Zeug nicht - Dinge wie Teppiche aus dem fernen Osten, seltsame Ornamente, Decken und verschiedene Möbelstücke, die sie als Paar gemeinsam gekauft haben", erklärt dieser. Zu sehr hätten die Ereignisse der letzten Monate das Glück der zwölf gemeinsamen Jahre überschattet, um noch daran erinnert zu werden.

Aber Pitt plant angeblich noch mehr: Angeblich will der Star, der auch als großer Architekturfan gilt, das Anwesen um mehrere Millionen Dollar umgestalten. Unter anderem will er für seine Kinder, die er momentan ja nur unter Aufsicht eines Therapeuten sehen darf, einen riesengroßen Spielplatz mit Trampolinen und einem Skate-Park im Garten bauen lassen. Und auch im Haus will Pitt für die Kids mehr Platz schaffen. Dann bleibt nur zu hoffen, dass der Schauspieler mit seiner Ex bald zu einer vernünftigen Einigung im Sorgerechtsstreit kommt ...

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden