So, 19. November 2017

Crash in NÖ

30.01.2017 16:06

Zwei Tote bei Frontalzusammenstoß auf Landstraße

Es war ein furchtbarer Frontalzusammenstoß - einer, der zwei Menschen aus dem Leben riss! Denn der 18-jährige Maurer Michael M. aus Felixdorf in Niederösterreich überlebte den Anprall ebenso wenig wie sein Unfallgegner Zoltan M. (51) aus Sollenau, der auf die Gegenfahrbahn geraten war. Den Einsatzkräften bot sich auf der Landstraße im Bezirk Wiener Neustadt ein Bild des Schreckens mit herausgerissenen Motoren. In Blindenmarkt forderte indes ein Unfall mehrere Verletzte - darunter drei Kinder!

Ein fürchterlicher Knall, dann noch das Aufheulen der Motoren - und schließlich Totenstille im wahrsten Sinne des Wortes. Diese wurde jedoch Minuten später vom Lärm der Folgetonhörner durchbrochen.

Es war nach Einbruch der Dunkelheit, als Zoltan M. in seinem schwarzen Audi auf der Leobersdorfer Straße nahe seinem Heimatort dahinbretterte. Aus unbekannter Ursache geriet der Mann plötzlich auf die Gegenfahrbahn - das Schicksal nahm seinen Lauf: Während der 51-jährige Lenker aus seinem pfeilschnellen Wagen geschleudert wurde und sofort tot war, wurde Michael M. (Maurer bei einer bekannten Baufirma) im Wrack eingeklemmt. Auch für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Blutiges Wochenende auf Niederösterreichs Straßen
Wie überhaupt das Wochenende auf den Straßen in Niederösterreich ein überaus blutiges war: Denn neben diesen beiden Opfern zählt die Exekutive 16 Verletzte. Darunter sind auch drei Kinder. Sie mussten nach einem Unfall in Blindenmarkt ins Spital.

Mark Perry, Oliver Papacek und Helmut Horvath, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden