So, 17. Dezember 2017

Große Freude

30.01.2017 05:59

Die neue "Miss Universe" kommt aus Frankreich

Die neue "Miss Universe" kommt aus Frankreich. Die amtierende "Miss France", Iris Mittenaere, bekam am Montag auf den Philippinen den Titel der schönsten Frau der Welt verliehen.

Die 24-Jährige aus der nordfranzösischen Stadt Lille setzte sich in Manila gegen insgesamt 85 Konkurrentinnen durch. Mit strahlendem Lächeln nahm Mittenaere ihr Krönchen in Empfang. Auf Platz zwei und drei kamen "Miss Haiti" und "Miss Kolumbien".

Für Österreich ging "Miss Universe Austria" 2016 Dajana Dzinic ins Rennen. Bereits seit 12. Jänner war die fesche Oberösterreicherin auf den Philippinen und absolvierte dort viele öffentliche Auftritte. Letztendlich hat es für die 21-Jährige aber leider nicht für einen Platz in den Top 13 gereicht.

Enttäuscht, dass es schlussendlich nicht für das Krönchen gereicht hat, ist Dzinic aber dennoch nicht. "Ich habe mich gefreut, dass ich die Chance bekommen habe international Erfahrung zu sammeln und Kontakte zu knüpfen. Es war eine sehr anstrengende und stressige Zeit aber und habe viele, tolle Momente erlebt!", so die "Miss Universe Austria".

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden