Sa, 20. Jänner 2018

18.10.2006 16:20

Hunger-Häftling...

Das freie Wort

Ich möchte Frau Liese Prokop zu Ihrer Aussage in diesem Fall gratulieren. Es ist völlig egal um wen es sich handelt, wenn es um die öffentliche Sicherheit geht, kann es keine Ausnahmen geben. Wenn Frau Stoisits der Meinung ist, dass dem nicht so ist, dann muss sie erstens bedenken, von wem sie bezahlt wird. Und das sind sicher nicht die, für die sie sich so einsetzt. Wenn man sich schon als Volksanwalt bezeichnen lässt, sollte sie auch für die arbeiten, die sie bezahlen! Vielleicht könnte sie sich dafür einsetzen, wenn Herr A. in seine Heimat zurückkehrt, dass ihn seine Frau begleitet, da er ja gesagt hat, er will mit seiner Familie zusammen sein? Also, Frau Stoisits, hier könnten Sie beweisen, was Sie unter Familienrecht verstehen.




Otto Müllner, Traun
erschienen am Do, 19.10.
Das könnte Sie auch interessieren
Für den Newsletter anmelden