Mi, 22. November 2017

Seit 2004 vermisst

27.01.2017 14:24

Identität der Leiche im Fischteich geklärt

Der Fall eines in seinem Pkw in einem Fischteich in Krems-Hollenburg entdeckten Toten scheint endgültig geklärt: Karl Wurzer von der Staatsanwaltschaft St. Pölten bestätigte am Freitag, dass es sich "mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit" um einen seit 2004 abgängigen 47-Jährigen handle. Es gebe keinerlei Hinweise auf Fremdverschulden, betonte Wurzer.

Wenngleich das Ergebnis der DNA-Vergleichsuntersuchung noch nicht vorliege, sei die Identität des Mannes aufgrund vieler anderer Umstände festgestellt worden, sagte Wurzer gegenüber der APA.

Mitte Jänner hatte ein Fischer mit einer Unterwasserkamera den Fischbestand in dem Teich kontrolliert. Er wandte sich an die Polizei, weil er auf den Aufnahmen ein Autowrack wahrgenommen hatte. Das Bundeskriminalamt übernahm die Ermittlungen. Das Fahrzeug wurde aus sechs Metern Tiefe geborgen und eine Obduktion der Leiche angeordnet.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden