Mi, 22. November 2017

Sturz bei Tempo 100

27.01.2017 16:43

Schrecksekunde für Lindsey Vonn in Cortina!

Wieder Schock um Lindsey! Vonn krachte in Cortina mit über 100 km/h in den Fangzaun, gab aber Entwarnung nach erster Sorge um ihren Arm. Letzte Woche gewann die Amerikanerin sensationell die Abfahrt von Garmisch - zu sehen oben im Video!

Gute-Laune-Musik erfüllte  den Zielraum von Cortina. Fahrerinnen, Funktionäre und Zuschauer blinzelten unter strahlend blauem Himmel vergnügt in die Sonne, ehe es plötzlich ganz still war, alle geschockt auf die Videowand schauten.

Lindsey Vonn, die hier schon elf Rennen gewonnen hat, war kurz nach dem Tofana-Schuss bei einer Geschwindigkeit von weit über 100 km/h nach einem Sprung in der sich gleich anschließenden Kurve gestürzt. Die Amerikanerin krachte ins Fangnetz, blieb regungslos liegen. Nur langsam rappelte sie sich auf. In ihrem Gesicht spiegelte sich der Schreck. Der US-Star hielt sich den rechten Oberarm, der nach dem Bruch beim Trainingssturz in November in Copper Mountain mit einer Titanplatte fixiert ist. Nach einem sehr emotional wirkenden Gespräch mit einem Streckenposten fuhr die 32-Jährige ins Ziel, verschwand mit eisiger Miene lange im Athletinnen-Zelt.

Vonn gibt Entwarnung: "Nicht so schlimm"
Anna Veith sprach das aus, was viele fühlten: "Es lief mir bei dem Sturz kalt den Rücken hinunter. Denn man weiß, wie schnell es vorbei sein kann und man wieder zuschauen muss." Aber 20 Minuten später gab Vonn Entwarnung: "Ich war schockiert nach dem Sturz. Es war mein erster Unfall seit der Operation. Ich spüre den Arm, aber es ist nicht so schlimm. Auch sonst ist mir nichts passiert. Ich bin bereit für die Abfahrt, fahre sicher." Nachsatz: "Ich habe schon mit der FIS gesprochen. Man kommt mit viel Speed an diese Stelle hin, und es ist nur sehr wenig Platz zum Fangnetz. Das muss für das Rennen entschärft werden."

Ramona Siebenhofer, die dort wie auch Elena Fanchini stürzte, schilderte: "Man kommt sehr schnell zu dem Sprung hin. Normal hupfst du hier 20 Meter, ich dieses Mal 30. Dann kommt sofort diese Kurve. Ich habe die nicht mehr nehmen können, mich stattdessen hingelegt, sonst wäre ich ins Netz gekracht. Für die Sicherheit  muss dort etwas gemacht werden."

Ergebnis des ersten Trainings:
1. Verena Stuffer (ITA) 1:37,61 Min.
2. Lara Gut (SUI) +0,05 Sek.
3. Sofia Goggia (ITA) 0,34
4. Ilka Stuhec (SLO) 0,52
5. Johanna Scharf (ITA) 0,62
6. Fabienne Suter (SUI) 0,64
7. Stacey Cook (USA) 0,81
8. Stephanie Venier (AUT) 0,82
9. Mirjam Puchner (AUT) 1,03
10. Tina Weirather (LIE) 1,07
11. Nicole Schmidhofer (AUT) 1,19
Weiter:
14. Tamara Tippler 1,41
23. Elisabeth Görgl 2,12
30. Christine Scheyer 2,40
32. Anna Veith 2,58
37. Ricarda Haaser 2,93
52. Ramona Siebenhofer (alle AUT) 8,33

Ausgeschieden: Lindsey Vonn (USA), Elena Fanchini (ITA)

Matthias Mödl (in Cortina), Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden