So, 17. Dezember 2017

Immenser Sachschaden

27.01.2017 09:56

Lodernde Flammen bei Autohausbrand in Wien

Blaulicht und Sirenengeheul ließen Anrainer der Breitenfurterstraße 16 im Wiener Bezirk Meidling am Freitag in den frühen Morgenstunden aufschrecken: Ein Gebrauchtwagenhandel stand in Vollbrand, eine meterhohe Rauchsäule schlug empor.

Gegen 6 Uhr wurde die Wiener Berufsfeuerwehr alarmiert, ein Großaufgebot an Einsatzkräften raste zu dem Autohaus. "Als wir ankamen, stand das Gebäude in Vollbrand. Die Flammen hatten bereits zehn Autos und ein dahinter liegendes Reifenlager erfasst", so Christian Feiler, Sprecher der Berufsfeuerwehr gegenüber krone.at. Im Obergeschoß waren zudem Spray- und Lackdosen gelagert gewesen, die explodierten.

Massiver Frontalangriff
Die Einsatzkräfte starteten daher sofort einen massiven Frontalangriff, um ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Gebäude zu verhindern. Unter schwerem Atemschutz und mithilfe von Wasserwerfern konnte das Feuer rasch unter Kontrolle gebracht werden.

"Das Autohaus wurde aber schwer beschädigt", so der Sprecher. Gegen 9.45 Uhr konnte dann "Brand aus" gegeben werden. Die Ursache für das Feuer ist noch gänzlich unklar, Brandermittler nahmen ihre Arbeit auf.

Durch den Löscheinsatz war der Betrieb der Straßenbahnlinie 62 vorrübergehend unterbrochen.

Charlotte Sequard-Base
Redakteurin
Charlotte Sequard-Base
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden