Mi, 18. Oktober 2017

Drogenüberdosis?

27.01.2017 07:56

Mischa Barton nach irrem Ausraster in Nervenklinik

Seit dem Ende ihrer Erfolgsshow "O.C. California" macht sie nur fast nur noch Negativschlagzeilen. Jetzt entdeckten Nachbarn Mischa Barton, wie sie nur in einem Herrenhemd und mit einer Krawatte bekleidet über einen Gartenzaun in West Hollywood hing.

Laut eines Augenzeugen bei "TMZ" redete die 31-Jährige wirres Zeug: "Sie brabbelte etwas davon, dass ihre Mutter eine Hexe ist, dass die Welt zerbricht und über Ziggy Stardust. Dann ist sie plötzlich nach hinten vom Zaun runtergefallen und hat gebrüllt: 'Oh mein Gott, es ist vorbei und ich fühle, dass es wütend ist'."

Eine Polizeistreife transportierte Barton wegen des Verdachts auf eine mögliche Drogenüberdosis in eine Psychiatrie ein, wo festgestellt werden soll, ob sie eine Gefährdung für sich und, aber auch für andere ist, berichtet "Enterpress News".

2009 wurde Barton schon einmal gegen ihren Willen für Test auf geistige Zurechnungsfähigkeit in eine geschlossene Nervenheilanstalt eingewiesen.

Daniela Altenweisl
Daniela Altenweisl
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).