Mo, 18. Dezember 2017

"Ich bin bereit"

26.01.2017 18:28

Kindl glänzt vor Rodel-WM mit Trainingsbestzeit

Der Tiroler Rodler Wolfgang Kindl hat seine Medaillen-Ambitionen für die Heim-WM mit Bestzeit im Abschlusstraining untermauert. Der WM-Dritte von 2016 fuhr am Donnerstag in Innsbruck-Igls Bestzeit. Auch Armin Frauscher zeigte sich als Dritter hinter dem Südtiroler Dominik Fischnaller gut in Schuss. "Ich bin bereit, die Bahnbedingungen sind Spitzenklasse. Mein Ziel ist sicher eine Medaille", betonte Kindl. Er wolle sich vor Heimpublikum aber nicht unter Druck setzen lassen.

"Es ist sicher ein besonderes Gefühl vor Heimpublikum, das ist sicher das zweitgrößte nach Olympischen Spielen, deswegen habe ich aber nicht mehr Druck. Ich freue mich, dass ich vor den eigenen Leuten rodeln darf. Ich glaube, dass das eher beflügelt, als Druck macht." Kindl gilt nach entsprechenden Weltcup-Spitzenergebnissen bei den Titelkämpfen als heißer Medaillentipp. Weitere Favoriten sind die im Weltcup führenden Russen Semen Pawlitschenko und Roman Repilow.

Endet deutsche Siegesserie im Herren-Einsitzer?
Für die Deutschen, die in Igls in sechs von sieben Bewerben als Titelverteidiger an den Start gehen, könnte hingegen im Herren-Einsitzer eine lange Siegesserie enden. "Erstmals seit neun Jahren bin ich diesmal wohl nicht der Top-Favorit. Natürlich ist diese Rolle etwas ungewohnt für mich. Das macht aber nichts", sagte Olympiasieger und Weltmeister Felix Loch.

Oberösterreicherin Platzer bei Damen mit Chancen
Im Damen-Bewerb sind die Deutschen mit Natalie Geisenberger (7 WM-Titel) und Tatjana Hüfner (6) hingegen ebenso wie im Doppelsitzer mit Toni Eggert/Sascha Benecken und Tobias Wendl/Tobias Arlt die ersten Gold-Anwärter. Bei den Damen rechnet sich auch die Oberösterreicherin Birgit Platzer gute Chancen aus. Im Doppelsitzer sind Peter Penz und Georg Fischler auf ihrer Heimbahn trotz einer vierwöchigen Zwangspause von Fischler wegen einer Herzmuskelentzündung für ein Spitzenergebnis gut.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden