Do, 19. Oktober 2017

2:2 bei Celta Vigo

25.01.2017 23:10

Real Madrid „fliegt“ blamabel aus der Copa del Rey

Champions-League-Sieger Real Madrid hat das Halbfinale des spanischen Cups überraschend verpasst! Zehn Tage nach der ersten und bisher einzigen Saisonniederlage in der Primera Division kam der Favorit am Mittwoch im Viertelfinal-Rückspiel bei Celta Vigo über ein 2:2 nicht hinaus. Nach dem 1:2 im Hinspiel war damit das Aus der Königlichen in der "Copa del Rey" besiegelt.

Durch ein Eigentor des Brasilianers Danilo ging Celta Vigo in Führung (44.). Superstar Cristiano Ronaldo glich nach der Pause zwar aus (62.), doch der Däne Daniel Wass traf zum 2:1 für die Gastgeber (85.). Der Ausgleich der Hauptstädter durch Lucas (90.) kam zu spät.

Lokalrivale Atletico machte es besser und steht im Halbfinale. Der Mannschaft von Trainer Diego Simeone reichte bei SD Eibar ein 2:2, denn sie hatte das Hinspiel klar mit 3:0 gewonnen. Jose Gimenez (55.) und Juanfran (85.) trafen für die Gäste, Sergio Enrich (73.) und Pedro Leon (81.) erzielten die Treffer für die Basken.

CD Alaves war am Dienstag durch ein 0:0 gegen AD Alcorcon als erste Mannschaft ins Halbfinale eingezogen. Dies will am Donnerstag auch der FC Barcelona gegen Real San Sebastian (Hinspiel 1:0) schaffen.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).