So, 19. November 2017

„Schauen in Zukunft“

25.01.2017 11:46

Lob für Bottas! Lauda trauert Rosberg nicht nach

Der Schock nach dem überraschenden Rücktritt von Nico Rosberg (oben im Video) scheint bei Mercedes längst verdaut zu sein. Aufsichtsratschef Niki Lauda trauert dem deutschen Weltmeister nicht nach: "Gar nicht. Wenn er weg ist, ist er weg!" Lob gibt es bereits für dessen Nachfolger.

Gegenüber der "Sportbild" spricht die Formel-1-Legende Klartext: "Wir schauen jetzt in die Zukunft und trauern Rosberg nicht hinterher." Mit Valtteri Botas hat man nun einen neuen Piloten, der zusammen mit Lewis Hamilton das Duo bei den Silberpfeilen bildet. "Einen Rosberg zu ersetzen ist nicht einfach. Die Kombination aus Geschwindigkeit und Erfahrung sprach für Bottas", so Lauda. Das Ziel ist ganz klar festgelegt: "Wir haben zwei Dinge zu verteidigen: die Konstrukteursmeisterschaft und die Fahrerweltmeisterschaft."

Lauda sieht Bottas bereits auf einer Höhe mit Rosberg: "Ich glaube, dass Bottas mindestens so gut ist wie Rosberg."

Dem Finnen traut er einiges zu: "Er hat jetzt die Möglichkeit, das bislang beste Formel-1-Auto der Welt zu fahren. Das gibt einem Rennfahrer immer wieder einen Schub und steigert auch seine persönliche Performance." Am 26. März startet die Formel 1 in Australien in die neue Saison!

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden