Do, 18. Jänner 2018

Promi-Hochzeit

17.10.2006 19:39

Hochzeit in Clooneys Villa am Comer See

Die Gerüchte über die Hochzeit von Tom Cruise und Katie Holmes verdichten sich immer mehr. So wie es aussieht, werden sich die beiden in der romantischen Villa von George Clooney am Comer See das Ja-Wort geben. Sogar der Termin soll schon feststehen: laut "Corriere della Sera" der 23. November.

"Katie hat sich verschiedene Hotels in der Umgebung angesehen, der Ort der Trauung wird aber Georges Villa sein", so ein italienischer Informant. Clooney besitzt seit längerem ein stattliches Anwesen an dem malerischen See. Eines der Gebäude soll ihm nun Tom Cruise um 7,5 Millionen Euro für seine feierliche Hochzeit abgekauft haben.

Geplant ist eine standesamtliche Trauung, geleitet vom Bürgermeister des Ortes. Das dürfte auch mit Katies streng katholischen Eltern zu tun haben. Die wollten angeblich nicht zur Hochzeit erscheinen, wenn es sich um eine Scientology-Zeremonie handelt.

Bestätigt wurden die Gerüchte rund um die bevorstehende Hochzeit des Schauspieler-Paares noch nicht. Vor wenigen Tagen hat Holmes aber dem "People"-Magazin verraten: "Ich habe mein Brautkleid schon!" Insider meinen, es handle sich bei dem Kleid um ein Stück von Karl Lagerfeld. Tom Cruise und Katie Holmes sind seit Anfang letzten Jahres ein Paar. Am 18. April kam ihrer gemeinsame Tocher Suri zur Welt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden