Mo, 20. November 2017

Kim kein Vorbild

24.01.2017 13:09

Wirbel um Kardashian-Visite in Behindertenheim

Ein Besuch von TV-Star Kim Kardashian in einem Behindertenheim in Dubai hat laut einem Pressebericht für Wirbel in dem Emirat gesorgt: Weil der Besuch der US-Realitydarstellerin nicht offiziell genehmigt war, erteilte das zuständige Sozialministerium dem Heim eine Rüge, wie die Zeitung "Emarataljum" am Dienstag berichtete.

Das Rasched-Behindertenzentrum habe keinen Antrag für den Promi-Besuch gestellt, berichtete das Blatt unter Berufung auf das Sozialministerium. Und selbst wenn: Die Behörde hätte den Besuch vom 15. Jänner auch gar nicht erlaubt. Zur Begründung erklärte das Ministerium dem Bericht zufolge, die Heimbewohner könnten von Kardashian "nichts lernen". Bei derartigen Anfragen werde geprüft, wie groß der Nutzen für die Heimbewohner wäre. 

Wie eine Untersuchung des Ministeriums ergab, hatte sich das Heim lediglich von Verwandten der Bewohner die Erlaubnis geben lassen, Fotos mit der US-Realitydarstellerin veröffentlichen zu dürfen. T-Shirts mit einem Porträt Kardashians, mit denen die Behinderten auf Fotos zu sehen waren, hatte das TV-Starlet selbst verteilt. Kardashian hatte ihren eigenen Fotografen dabei, der exklusiv Aufnahmen machen durfte. 

Das Behindertenheim betonte, es habe keine Zeit für einen Antrag auf Genehmigung gehabt, weil Kardashian ganz kurzfristig in den Besuch eingewilligt habe. Dem Heim drohen dem Zeitungsbericht zufolge nun Strafen, die bis zur Schließung der Einrichtung gehen können.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden