Do, 26. April 2018

Champions League

18.10.2006 14:26

Arsenal stolpert über Moskau

Die Dienstag-Partien des 3. Spieltags der Champions-League-Gruppenphase brachten souveräne Siege für Real Madrid (4:1, auswärts Steaua Bukarest), Olympique Lyon (3:0, auswärts Dynamo Kiew), AC Milan (1:0, auswärts RSC Anderlecht) und Manchester United (3:0, daheim FC Kopenhagen). Die vier Favoriten ziehen damit sicher Richtung Achtelfinale, Lyon und ManU halten sogar beim Maximum von neun Zählern.

Einer der "Großen" stolperte jedoch am Dienstag: Vorjahresfinalist Arsenal kassierte mit dem 0:1 gegen ZSKA Moskau die erste Pleite. Weiter tief in der Krise steckt der Hamburger SV, der auswärts gegen den FC Porto 1:4 deklassiert wurde.

Auswärtserfolg für Real Madrid
In Gruppe E reagierte Real Madrid auf die 0:1-Blamage in der heimischen Liga gegen Getafe mit dem geforderten Auswärtserfolg gegen Steaua Bukarest (4:1). Auch bei Dynamo Kiew im Spiel gegen Olympique Lyon (0:3) lief alles planmäßig.

ManU schlägt Kopenhagen 3:0
In Gruppe F brauchte Manchester United 39 Minuten, um den starken Kopenhagen-Goalie Christiansen zu überwinden, Scholes gelang dies mit einem 20-Meter-Kracher. O'Shea stellte nach einem Corner mit der Wade auf 2:0 (46.), das 3:0 erzielte Richardson per Weitschuss (83.).

Moskau beendet Erfolgsserie von Arsenal
In Gruppe G suchte der HSV auswärts gegen FC Porto vergeblich den Weg aus der Krise, der völlig verunsicherte Vorletzte der deutschen Liga unterlag 1:4. Der HSV ist nach drei Pleiten im Rennen um den Achtelfinal-Einzug krasser Außenseiter, während ZSKA Moskau nach einem 1:0 gegen Arsenal neuer Tabellenführer ist. Für Arsenal ging die Erfolgsserie nach sechs Pflichtspielsiegen in Folge zu Ende.

Kaka schießt Milan zum Sieg
In Gruppe H zieht Gruppenfavorit AC Milan Richtung Achtelfinale. Die Mailänder besiegten Anderlecht auswärts dank eines herrlichen Kaka-Weitschusses 1:0. Einen wichtigen Heimerfolg feierte Lille, die Franzosen bezwangen AEK Athen 3:1.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden