Di, 24. April 2018

Wir sind Sparefrohs

17.10.2006 07:54

Österreicher sparen für Haus, Reisen und Auto

92 Prozent der Österreicher sind "Sparefrohs" und legen mehr oder weniger regelmäßig Geld zur Seite, im Schnitt 132 Euro im Monat. Acht Prozent der Österreicher sparen gar nicht, weil sie nicht die Mittel haben. In der Hitliste der Träume, die man sich erfüllen möchte, steht das Eigenheim vor Reisen und einem neuen Auto.

Für 72 Prozent der Österreicher ist Sparen sehr wichtig oder wichtig. Die traditionellen Sparformen Sparbuch, Bausparen sowie Lebensversicherung sind nach wie vor die beliebtesten und haben wegen des verstärkten Vorsorgebewusstseins an Bedeutung gewonnen.

71 Prozent der Österreicher haben ein Sparbuch (bzw. eine Sparkarte), 54 Prozent einen Bausparvertrag und 36 Prozent eine Lebensversicherung. Immerhin 15 Prozent der Österreicher haben Aktien und 11 Prozent Anleihen, allerdings muss gesagt werden, dass auf Wertpapierdepots mittlerweile mehr Geld liegt als auf Sparbüchern.

Tiroler sparen am fleißigsten
Die fleißigsten Sparer sind die Tiroler, unter dem Durchschnitt liegen die Wiener, Kärntner und Vorarlberger.

Von Susanne Brosch; Bild: Peter Tomschi

Das könnte Sie auch interessieren

Für den Newsletter anmelden