So, 19. November 2017

Hier im Video

21.01.2017 12:24

Franz & Feuz - die Stürze auf der Streif!

Die gnadenlose Streif hat im Rennen am Samstag wieder ihre Opfer gefordert. Die Stürze von Österreichs Favoriten Max Franz und dem Schweizer "Kugelblitz" Beat Feuz, die beide mit Bestzeit unterwegs gewesen sind, sind aber Gottseidank relativ glimpflich ausgegangen, auch wenn sie brutal ausgesehen haben. Max Franz ist die Bindung aufgegangen und dann flog er ab (Video oben).

Beim Schweizer Beat Feuz hingegen war die Linienführung vor der Traverse die falsche, nachdem er eine Schlag nicht abfedern konnte. So krachte er heftig ins Fangnetz, konnte aber danach Entwarnung geben. Das Video sehen Sie hier:

Max Franz war nach seinem Sturz sauer: "Das tut schon weh, dass die Bundung aufgegangen ist. Ich bin super unterwegs gewesen und hatte ein starkes Gefühl. Aber ich bin gesund unten." Auch Beat Feuz, der schon so oft verletzt gewesen ist, gab Entwarnung: "Alles ist ganz an mir. Aber die Streif verzeiht nichts!"

Max Mahdalik
Sportchef krone.at
Max Mahdalik
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden