Di, 21. November 2017

Rückrunden-Start

20.01.2017 22:28

Dusel-Bayern siegen in letzter Sekunde in Freiburg

Durch einen Doppelpack von Rebort Lewandowski gewann Bayern München zum Rückrunden-Auftakt der deutschen Bundesliga auswärts gegen Freiburg 2:1. Und machte damit dem Ruf als "Dusel-Bayern" Ehre. Denn erst in Minute 91 gelang der Siegestreffer durch den polnischen Goalgetter. David Alaba? War beim 0:1 (4.) nicht unschuldig und wurde ausgewechselt. Die Highlights gibt es im Video oben.

Der Vorsprung auf den von Ralph Hasenhüttl gecoachten Verfolger RB Leipzig konnte auf sechs Punkte vergrößert werden. Die Leipziger sind erst am Samstag zu Hause gegen Eintracht Frankfurt im Einsatz. Lewandowski hatte zuvor schon in der 35. Minute ausgeglichen, er hält nun bei 14 Saisontreffern. Dank ihm fixierten die Bayern ihren siebenten Pflichtspielsieg hintereinander, den sechsten in der Liga. ÖFB-Star David Alaba kam bis zur 71. Minute links in der Viererkette zum Zug, ÖFB-U19-Teamspieler Marco Friedl, der zuletzt im Trainingslager in Katar Profiluft schnuppern durfte, stand nicht im Kader. 

Schnelles Tor für Freiburg
Für die Freiburger war ein schneller Treffer von Janik Haberer (4.) zu wenig, für sie ging eine Serie von vier Partien ohne Niederlage in Folge unglücklich zu Ende. Sie hatten sich äußerst aggressiv, zweikampfstark und couragiert präsentiert und hatten den deutlich feldüberlegenen Münchnern nur wenige Topchancen gelassen. 

Beim Führungstreffer der Freiburger führte das Pressing der Hausherren zum Erfolg. Ein Hummels-Klärungsversuch wurde abgefangen, der Ball kam zu Haberer, der aufs Tor zulief und ins lange Eck abschloss. Alaba konnte auch nicht mehr retten. In der Abwehr machten die Freiburger kaum Fehler, eine Unachtsamkeit wurde aber bestraft. Nach einem Costa-Eckball traf Lewandowski aus der Drehung volley (35.). 

Foul im Strafraum
Gleich nach Wiederbeginn hatten die Münchner Pech, dass ein Foul an Thomas Müller im Strafraum ungeahndet blieb. Freiburgs Abwehrriegel stand in der Folge weiter sicher und in der Offensive war auch die eine oder andere Gelegenheit zu sehen. Als alle mit einem Unentschieden rechneten, schlug Lewandowski doch noch zu. Der Topstürmer nahm sich den Ball nach Ribery-Flanke herrlich mit der Brust herunter und verwertete ins Eck. Der Saisonstart des von Carlo Ancelotti trainierten Rekordmeisters war gerettet. Die Bayern sind zum 22. Mal Liga-Halbzeitmeister, zum sechsten Mal in Folge.

Max Mahdalik
Sportchef krone.at
Max Mahdalik
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden