Sa, 21. April 2018

Mysteriöse Schulden

17.10.2006 12:33

Land untersuchte Paschings Schuldenberg

Paschings umtriebiger Bürgermeister Fritz Böhm (SP) gerät wieder einmal unter Druck des Landes Oberösterreich. In einem Prüfbericht bestätigt das Land, dass die Finanzsituation der als „reich“ geltenden Gemeinde in Wahrheit trist sei. Im außerordentlichen Haushalt gehen 6 Millionen Euro ab!

Im Vergleich zu den bisherigen Darstellungen Böhms, Pasching stehe super da, wirkt der im Rechnungsabschluss für 2005 nun aufgetauchte Schuldenberg auch auf das Land „mysteriös“: 480.000 Euro Abgang hat Pasching im ordentlichen Haushalt, sechs Millionen Euro fehlen im außerordentlichen Haushalt. Das bedeutet nicht, dass jemand mit diesem Geld durchgebrannt ist - sondern, dass diverse Projekte, etwa Schulbauten, auf Kreditbasis finanziert wurden. Und das in der angeblich so reichen Gemeinde.

Gemeindereferent Josef Stockinger bestätigt, dass nun ein entsprechender Prüfbericht des Landes über die wahre Finanzsituation Paschings fertig geworden sei, der Inhalt sei aber noch vertraulich. Auch anonymen Hinweisen auf Rechtswidrigkeiten in Pasching ist man beim Land nachgegangen.

 

 

Foto: Horst Einöder

Das könnte Sie auch interessieren

Aktuelle Schlagzeilen
2:1 gegen Tottenham
Partie gedreht! Manchester United im FA-Cup-Finale
Fußball International
Heroische St.Pöltner
Mattersburg rettet Punkt in der letzten Sekunde!
Fußball National
Duell mit Leverkusen
BVB-Gala! Özcan pariert Elfer, aber Stöger jubelt
Fußball International
Duell um Europa
Spätes LASK-Traumtor! Dämpfer für die Austria
Fußball National
Desolater Heimauftritt
2:5-Klatsche: Hasenhüttl rüttelt RB-Spieler wach!
Fußball International
Umstände mysteriös
Aviciis Tod „ohne kriminellen Hintergrund“
Stars & Society
Kantersieg gegen Lille
5:1! Marseille schießt sich für Salzburg warm
Fußball International
Brutale Attacke
Holland-Klub wirft Kicker nach Horror-Tritt raus
Fußball International
Bristol-Hull City 5:5!
„Größter Kollaps seit Bankrott der Tabakfabriken“
Fußball International

Für den Newsletter anmelden