Sa, 20. Jänner 2018

Mysteriöse Schulden

17.10.2006 12:33

Land untersuchte Paschings Schuldenberg

Paschings umtriebiger Bürgermeister Fritz Böhm (SP) gerät wieder einmal unter Druck des Landes Oberösterreich. In einem Prüfbericht bestätigt das Land, dass die Finanzsituation der als „reich“ geltenden Gemeinde in Wahrheit trist sei. Im außerordentlichen Haushalt gehen 6 Millionen Euro ab!

Im Vergleich zu den bisherigen Darstellungen Böhms, Pasching stehe super da, wirkt der im Rechnungsabschluss für 2005 nun aufgetauchte Schuldenberg auch auf das Land „mysteriös“: 480.000 Euro Abgang hat Pasching im ordentlichen Haushalt, sechs Millionen Euro fehlen im außerordentlichen Haushalt. Das bedeutet nicht, dass jemand mit diesem Geld durchgebrannt ist - sondern, dass diverse Projekte, etwa Schulbauten, auf Kreditbasis finanziert wurden. Und das in der angeblich so reichen Gemeinde.

Gemeindereferent Josef Stockinger bestätigt, dass nun ein entsprechender Prüfbericht des Landes über die wahre Finanzsituation Paschings fertig geworden sei, der Inhalt sei aber noch vertraulich. Auch anonymen Hinweisen auf Rechtswidrigkeiten in Pasching ist man beim Land nachgegangen.

 

 

Foto: Horst Einöder

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden