Sa, 25. November 2017

Späte Beichte

20.01.2017 20:12

Kitz-König Mayer mit Geständnis bei Siegesfeier

Die Siegerehrung für den großen Kitzbühl-Super-G-Champion Matthias Mayer war ein einziges Jubelmeer in Rot-Weiß-Rot. Sprechchöre für den Champion sorgten für eine riesige Portion Gänsehaut! Und Mayer selbst legte danach ein "Geständnis" ab: "Natürlich ist jeder Erfolg schön, aber dieser ist sehr, sehr besonders. Denn ich hab nach meinem Gröden-Sturz lange Zeit Angst gehabt. Angst, dass es es jederzeit wieder passieren könnte!"

Eingentlich unfassbar, dass Matthias Mayer mit Angst im Gepäck Rennen fahren konnte. "Doch für mich war das kein echtes Rennfahren. Es war ein Herantasten. Und jetzt hab ich wieder das Vertrauen."

Hier sehen Sie die Siegesfahrt von Mayer im Video

Der Wirbelbruch nach dem Sturz auf den Kamelbuckeln im Dezember 2015 hatte ihn ordentlich aus der Bahn geworfen. "Aber jetzt bin ich zurück!", jubelt der Olympiasieger. Und Österreich ist froh darüber! Vielleicht darf man schon am Samstag wieder mit ihm jubeln - bei der großen Abfahrt von Kitzbühel um 11:30 Uhr.

Max Mahdalik
Sportchef krone.at
Max Mahdalik
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden