Di, 17. Oktober 2017

Traumkulisse

20.01.2017 12:55

Heiße Nächte in Norwegen: „Das Alter der Erde“

Nicht die Geschichte - frustrierte Ehefrau, verständnisloser Ehemann, neuer Mann in Sicht, leider todkrank - und auch nicht die Besetzung machen das Familiendrama "Das Alter der Erde" (Sa., 20.15, ARD) sehenswert, sondern der exotische Drehort - Sæbo, Urke und Øye in Norwegen.

Auch für Hauptdarstellerin Ann-Kathrin Kramer ein Grund, nicht lange zu zögern, hier mitzumachen: "Es war ein Geschenk, so viel Zeit in diesem grandiosen Land zu verbringen", erzählt sie.

"Wie immer, wenn ich im Ausland drehe, habe ich vorher in dem einen oder anderen Reiseführer geschmökert. Aber den Genuss, den man beim Schwimmen durch einen strahlend-blauen Fjord hat, den kann auch der tollste Reiseführer nicht beschreiben."

Für heiße Nächte im kalten Norwegen sorgt Klaus J. Behrendt, für die Abkühlung der Gefühle Felix Vörtler, der dem Kinderwunsch seiner Ehefrau nichts abgewinnen kann.

Susanne Heinrich, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden