Fr, 24. November 2017

Polit-Shootingstar

20.01.2017 10:48

Wählervertrauen: Kurz hängt Mitterlehner ab

Nicht nur in der Wiener SPÖ wird derzeit um die Führungspositionen gerungen - auch in der ÖVP brodelt es. Dort sogar auf Bundesebene, denn obwohl Vizekanzler Reinhold Mitterlehner immer wieder betont, es gebe keine Führungsdebatte, wird immer wieder Außenminister Sebastian Kurz als sein möglicher Nachfolger ins Spiel gebracht. Und das wohl nicht zu Unrecht: In einer kürzlich veröffentlichten Umfrage liegt der junge Minister in so gut wie allen Bereichen vorne - und zwar nicht nur gegenüber Mitterlehner, sondern auch gegenüber Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) und FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache.

"Sowohl bei den jungen (16 bis 24 Jahre) als auch bei den älteren Wählern und Wählerinnen (55 bis 65 Jahre) genießt Sebastian Kurz unter allen Politikern und Politikerinnen der Regierungs- und Oppositionsparteien das höchste Vertrauen", fasst das Wiener Institut für Jugendkulturforschung das Ergebnis einer neuen Umfrage zusammen.

Zudem wird der Polit-Shootingstar unter den Befragten im direkten Vergleich als jener Politiker wahrgenommen, der die Sorgen und die Ängste der Menschen am besten versteht. 38 Prozent der Befragten attestieren Kurz außerdem, eine "gute Politik" zu machen. Christian Kern billigen dies nur 17 und Heinz-Christian Strache zwölf Prozent zu.

Mitterlehner klar abgehängt
Seinen Parteiobmann Mitterlehner lässt Kurz sowohl bei den jungen als auch bei den älteren Wählern klar hinter sich. So haben knapp mehr als die Hälfte der 16- bis 24-jährigen und rund zwei Drittel der 55- bis 65-jährigen Befragten Vertrauen in Sebastian Kurz. Demgegenüber genießt Mitterlehner nur das Vertrauen von 17 Prozent der jungen und 31 Prozent der älteren Wähler und Wählerinnen.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden