Di, 21. November 2017

Nach Schlägereien

20.01.2017 10:14

ÖBB schränken WLAN am Wiener Westbahnhof ein

Nach mehrfachen Schlägereien am Wiener Westbahnhof setzen die ÖBB eine ungewöhnliche Maßnahme: Sie schränken künftig das Gratis-WLAN ein, bestätigte Bahn-Sprecher Roman Hahslinger am Freitag einen entsprechenden Bericht des ORF.

Derzeit stehe das WLAN gar nicht zur Verfügung. Für den künftigen Zeitraum würden noch "Aufzeichnungen ausgewertet, damit wir wissen, wie lange ÖBB-Reisende das WLAN normalerweise benötigen", sagte Hahslinger. Die "technische Änderung" werde frühestens nächste Woche umgesetzt werden.

Diese Maßnahme sei jedoch lediglich eine von vielen, "andere wie die Aufstockung der Mitarbeiter und bauliche Änderungen sind uns viel wichtiger", so Hahslinger. Die Bahn hatte am Donnerstag angekündigt, bis Ende 2018 insgesamt 425 zusätzliche Mitarbeiter aufzunehmen, um Züge und Bahnhöfe sicherer zu machen.

Die Wiener Polizei hatte bereits im Dezember nach zahlreichen Auseinandersetzungen - hauptsächlich unter jugendlichen Afghanen - die Streifentätigkeit am Westbahnhof verstärkt. Die Burschen hatten den Bahnhof als Treffpunkt auserkoren, wo sie auch Alkohol konsumierten und das verfügbare WLAN nutzten. Mittlerweile gibt es auf 33 heimischen Bahnhöfen kostenloses WLAN. In den anderen Bahnhöfen sind laut Hahslinger keine Einschränkungen geplant, hier surfen Kunden weiterhin zeitlich unbegrenzt.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden