Mi, 22. November 2017

Irrer gefasst

19.01.2017 17:40

Geisteskranker warf Baby auf die Straße

Es war laut Polizei die Tat eines Geisteskranken: Wie berichtet, überfiel in Leonding ein Rumäne (35) zwei Frauen, verletzte sie und riss ihren Kinderwagen mit Baby Nora um, sodass das Mädchen auf die Straße fiel. Er schrie bei der Attacke immer wieder "Polizia!" Derzeit ist er in Haft, wird wohl in eine Nervenklinik verlegt.

"Ich habe laute Schreie gehört, da bin ich hinaus nachschauen gegangen. Ich sah einen Mann, der wie wild auf zwei Frauen einschlug, einer hat er auch mit dem Fuß in den Bauch getreten", ist Anrainerin Maria Mair (78) auch am Tag nach dem schlimmen Vorfall in Leonding noch extrem geschockt.

Ein 35-jähriger Rumäne hatte die Spaziergänger von hinten angefallen: Zuerst schlug er auf die Oma (55) des Babys ein, als die Kindesmutter (32) ihr helfen wollte, attackierte er auch sie. Schließlich riss er mit voller Absicht den Kinderwagen zu Boden, so dass die fünf Monate alte Nora herausfiel und auf der Straße landete. Dabei schrie er immer wieder "Polizia!" Der Attentäter flüchtete, konnte aber ganz in der Nähe verhaftet werden. Er kann kein Wort Deutsch undJ machte bei der Einvernahme per Dolmetscher einen verwirrten Eindruck. Die Ermittler gehen nun von der Tat eines Geisteskranken aus, zumal er die Frauen auch nicht bestohlen hat. Eine Einlieferung in die Linzer Nervenklinik Neuromed Campus steht im Raum.

Tagesgespräch in Leonding
In Leonding war der schlimme Vorfall am Donnerstag Stadtgespräch: "Ich bin trotz allem froh, dass nicht noch mehr passiert ist, sondern alle mit leichten Verletzungen davongekommen sind. Der Täter ist bei uns unbekannt, er wohnt nicht hier", rätselt auch Bürgermeister Walter Brunner, woher der Irre kam.

Jasmin Gaderer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden