Do, 19. April 2018

16.10.2006 16:20

EU, Türkei und die USA

Das freie Wort

Gott sei Dank treten die Türken immer wieder selbst von einem Fettnäpfchen ins andere und sind so per se das größte Hindernis für einen EU-Beitritt.


Es darf aber nicht vergessen werden, dass Washington das größte Interesse an einer Türkei in der EU hat. Einmal wirtschaftlich, um die Union ökonomisch zu schwächen; zum anderen militärisch, um den Irak-Krieg und seine Kosten etwas mehr auf die Union abzuwälzen, die dann ja eine Außengrenze zu dem Kriegsland hat; und nicht zuletzt wäre dann auch Israel, das mit der Türkei einen militärischen und wirtschaftlichen Beistandspakt hat, mehr in die EU eingebunden - und der Nahostkonflikt direkt in Europa!


Aber wahrscheinlich kommt es zu diesem Horrorszenario gar nicht, weil sich die EU bis dahin schon überdehnt hat und zerplatzt ist. Hoffentlich!




Johannes Abl, Großgmain
erschienen am Di, 17.10.

Das könnte Sie auch interessieren

Für den Newsletter anmelden