So, 19. November 2017

Bis zu 19 Grad minus

19.01.2017 07:22

Wo es in Österreich jetzt am kältesten ist

Väterchen Frost dürfte es in Österreich wohl überaus gut gefallen. Denn auch am Donnerstagmorgen hieß es einmal mehr: dick einpacken und möglichst auf den Zwiebel-Look setzen. Fest steht laut aktueller Prognose der ZAMG: Die Temperaturen schaffen es heute in keinem Bundesland in den Plusbereich. Am meisten bibbern das steirische Ennstal und das Ausseerland bei Tiefstwerten von bis zu minus 19 Grad.

Doch auch im restlichen Österreich geht es am Donnerstag überaus frostig zu, obwohl sich im ganzen Land über die Sonne durchsetzen kann. In Wien liegen die Temperaturen zwischen minus 8 und minus 2 Grad, ähnlich sieht es im Burgenland aus: Dort pendelt sich das Quecksilber zwischen minus 8 und minus 1 Grad ein.

Hier die Vormittags-Tiefstwerte in den Bundesländern:

Bundesland Ort Temperatur
Wien Mariabrunn -8
Niederösterreich Lunz am See -18,9
Burgenland Andau -7,7
Steiermark Mariazell -16,2
Kärnten Döllach -10,4
Oberösterreich Windischgarsten -15,3
Salzburg Zell am See -14,2
Tirol Reutte -17
Vorarlberg Schoppernau -18,4

(Quelle: ZAMG)

Schon eine Zwiebelschicht mehr sollte man sich in Niederösterreich gönnen: Hier liegen die Tiefstwerte bei minus 12 Grad, maximal minus 3 Grad werden hier im Laufe des Tages erreicht. Ein ähnliches Bild auch in Oberösterreich: Hier herrschen Temperaturen zwischen minus 13 und minus 3 Grad vor.

In Salzburg zeigte das Thermometer frühmorgens mancherorts minus 16 Grad an, über den Tag dürften die Temperaturen jedoch zumindest bis zu minus drei Grad erreichen. Etwas angenehmer starteten da noch die Kärntner bei minus 10 Grad in den Tag.

Wenig Erwärmendes ist aus Tirol zu vermelden. Dort bleiben die Temperaturen den gesamten Tag über im zweistelligen Minusbereich, laut Prognose sollen gerade einmal minus 11 Grad als Höchstwert erreicht werden. Ganz im Westen des Landes, in Vorarlberg, sind ebenfalls Haube, Schal und Handschuhe Pflichtprogramm. Hier liegen die Temperaturen zwischen minus 14 und minus 3 Grad.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden