Di, 21. November 2017

FIFA-Revolution

18.01.2017 19:04

Kurios: Fußball bald ohne Abseits & Gelben Karten?

FIFA-Direktor Marco van Basten hat für die WM 2026 einen neuen revolutionären Vorschlag gemacht. Um nach jedem Gruppenspiel auch bei Gleichstand nach 90 Minuten einen Sieger zu ermitteln, könnte es zu einem Shoot-out ähnlich wie im Eishockey kommen.

"Jede Mannschaft hat fünf Versuche. Der Schiedsrichter pfeift, dann läuft der Spieler aus 25 Metern auf den Goalie zu. Innerhalb von acht Sekunden muss die Aktion abgeschlossen sein", beschrieb der Niederländer im Interview der "Sport-Bild" die Idee.

FIFA-Boss Gianni Infantino hatte zunächst ein Elfmeterschießen zur Siegermittlung vorgeschlagen, sich nach der Entscheidung für die Fußball-WM mit 48 Teams aber nicht festlegen wollen. Die Problematik für den Weltverband resultiert aus dem von ihm beschlossenen Format mit 16 Dreiergruppen, bei dem es leichter zu einem Gleichstand von zwei oder gar aller Teams kommen kann und auch Absprachen zwischen den Mannschaften eher zu befürchten sind.

Van Basten äußerte noch weitere Ideen zu möglichen einschneidenden Regeländerungen. So könnten die letzten zehn Minuten als Netto-Spielzeit absolviert werden, um Zeitschinderei zu verhindern. Zeitstrafen statt Gelber Karten sieht der einstige Weltklassestürmer als Option. Auch eine grundsätzliche Abschaffung der Abseitsregel, wollte Van Basten nicht ausschließen. Infantino hatte den Europameister von 1988 zum Technischen Direktor beim Weltverband gemacht, der sich gezielt mit der Innovation des Fußballs beschäftigen soll.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden