Fr, 24. November 2017

Nicht volle Wahrheit

19.01.2017 07:43

Ex-Manager knöpft sich Schumacher-Familie vor

Weiter heißt es Rätselraten um den Zustand von Formel-1-Legende Michael Schumacher. Sein Ex-Manager Willi Weber kritisiert nun die Familie des Deutschen und betont, dass es an der Zeit sei, "den Fans reinen Wein einzuschenken". Im Video oben sehen Sie Schumachers emotionale letzte Runde im Ferrari!

Der 74-jähirge Weggefährte von Schumacher wünscht sich mehr Infos über den Gesundheitszustand des siebenmaligen Formel-1-Champions. "Ich bemängele seit einiger Zeit, dass die Familie Schumacher nicht die volle Wahrheit sagt", so Weber gegenüber der "Bunte". "Aber ich beiße da auf Granit, mein Rat wird nicht mehr gehört", spricht er das fehlende Vertrauen von Schumachers Frau Corinna an.

Schumacher selbst ist aus der Öffentlichkeit seit seinem schweren Skiunfall Ende 2013 verschwunden. Wie es dem zweifachen Familienvater geht, ist nach wie vor unklar. Der Deutsche hatte sich beim Skifahren ein schweres Schädel-Hirn-Trauma zugezogen und war deshalb monatelang im künstlichen Koma gelegen. Nach seinem langen Krankenhaus-Aufenthalt wurde er in sein Haus in seiner Schweizer Wahlheimat am Genfer See verlegt.

"Wenn ich allein zu Hause bin und das Telefon klingelt, habe ich oft das Gefühl, dass Michael dran ist und ganz locker wie früher sagt: 'Willi, wie geht's?", ist die Trauer bei Ex-Manager Weber groß.

Mario Drexler
Redakteur
Mario Drexler
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden