Di, 21. November 2017

Colo ist tot

17.01.2017 21:58

Ältester Gorilla der Welt in den USA gestorben

Der angeblich älteste bekannte Gorilla der Welt, "Colo", ist im Alter von 60 Jahren gestorben. Das seien stolze zwei Jahrzehnte mehr als bei durchschnittlichen Gorillas, teilte der Zoo von Columbus im US-Bundesstaat Ohio am Dienstag mit.

"'Colo' hat die Herzen von Generationen bewegt", erklärte der Zoo. "Sie war ein Botschafter der Gorillas und hat Menschen dazu gebracht, mehr über diese gefährdete Art zu lernen." Vor ihrer Beisetzung solle noch die genaue Todesursache herausgefunden werden. "Sie war das coolste Tier, mit dem ich jemals gearbeitet habe", wurde die tieftraurige Pflegerin Audra Meinelt in der Mitteilung zitiert.

Erster Gorilla, der in einem Zoo zur Welt kam
"Colo" schrieb Geschichte, weil sie der erste Gorilla war, der in einem Zoo geboren wurde. Ihr Name setzt sich aus den ersten Buchstaben von Columbus und Ohio zusammen. Sie hatte drei Kinder, 16 Enkel, 12 Urenkel und drei Ur-Urenkel.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).