Di, 17. Oktober 2017

Schlierenzauer:

15.01.2017 09:36

„Ein Comeback wie Maier ist doch ein gutes Omen“

Bittersüßes Comeback für Gregor Schlierenzauer beim Heimsieg von Kamil Stoch im polnischen Wisla! Der Rekordadler belegte wie der "Herminator" bei seiner Rückkehr Rang 31. Dem Tiroler fehlten aufs Finale der Top 30 nur 1,2 Punkte: "Die Dichte ist enorm, da darf man sich keine Fehler erlauben. Jetzt habe ich fürs zweite Springen ein Ziel. Ich will die ersten Punkte holen."

"Der Probedurchgang war echt lässig Den habe ich leider nicht ganz so getroffen", sagte Gregor Schlierenzauer unmittelbar nach seinem Satz auf 120,5 Meter. Der Rekordadler dürfte gespürt haben, dass es knapp werden würde mit dem Finale. Am Ende verpasste er mit Platz 31 um nicht einmal einen Meter die Top 30: "Dass man sich keine Wunderdinge erwarten hat können, war klar. Für das, dass ich seit November springe, ist das Training teilweise gut und teilweise weniger. Das war jetzt weniger gut."

Mit mehr Wettkämpfen in den Beinen soll es für ihn besser laufen: "Jetzt ist es so wie wenn du auf Urlaub bist. Nach zwei Wochen Urlaub ist das Autofahren auch ein bisserl schwieriger."

Von großer Enttäuschung war beim Seriensieger deswegen keine Spur, der Tiroler saugte lieber das Positive bei seiner Rückkehr in den Adler-Zirkus auf: "Ich habe schon beim Aufwärmen eine Gänshehaut gehabt."

Auch ein Vergleich mit Hermann Maier machte Mut. Österreichs Ski-Held belegte beim Comeback nach dem Motorradunfall in Adelboden 2003 ebenfalls Rang 31. "Das ist doch ein gutes Omen", sagte Gregor.

Norbert Niederacher/Wisla, Kronen Zeitung

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden