Fr, 15. Dezember 2017

Premier League

14.01.2017 20:46

3:0! Chelsea lässt Meister Leicester keine Chance

Chelsea ist in der englischen Premier League wieder zurück auf der Siegerstraße. Die Mannschaft von Trainer Antonio Conte feierte am Samstag in der 21. Runde einen völlig verdienten 3:0-Erfolg bei Titelverteidiger Leicester City und liegt vor den Sonntagsspielen sieben Punkte vor Verfolger Tottenham voran. Die Spurs hatten zuletzt die Siegesserie der Blues mit einem 2:0-Erfolg gestoppt.

Im King Power Stadium avancierte Marcos Alonso zum Matchwinner. Der 26-jährige Spanier traf zu Beginn der beiden Hälften. Zuerst versenkte er einen Ball nach Hazard-Zuspiel und Konfusion in der Leicester-Abwehr im Tor (6.), dann wurde sein Schuss von Wes Morgan unhaltbar abgefälscht (51.). Der Treffer war die Folge eines Freistoßes, den Ex-ÖFB-Teamkapitän Christian Fuchs mit einem Foul an Willian verschuldet hatte. Beinahe hätte Alonso auch noch ein drittes Mal getroffen, bei einem Volleyschuss fehlte nicht viel (64.). Für den Schlusspunkt sorgte Pedro per Kopf (71.).

Chelsea gab damit die richtige Antwort nach der jüngsten Niederlage gegen den Kevin-Wimmer-Klub und durfte sich bereits über Sieg Nummer 14 in den jüngsten 15 Runden freuen. Dass Stürmerstar Diego Costa wegen Auffassungsunterschieden wegen des Fitnesszustandes des Angreifers von Coach Conte nicht berücksichtigt wurde, fiel nicht ins Gewicht. Costa führt mit 14 Toren gemeinsam mit Arsenals Alexis Sanchez die Liga-Schützenliste an, er soll ein lukratives Angebot aus China vorliegen haben.

Leicester muss sich weiter mit dem Abstiegskampf auseinandersetzen, der 15. hat nur fünf Zähler Luft zur Abstiegszone. In den jüngsten sechs Spielen gelang der Truppe von Coach Claudio Ranieri nur ein Sieg, zuletzt blieb zweimal ein Torerfolg verwehrt.

Kane überragend
Tottenham Hotspur hat in der englischen Premier League den sechsten Sieg in Serie gefeiert und zumindest vorübergehend Rang zwei erobert. Die "Spurs" bezwangen am Samstag West Bromwich Albion mit 4:0. Dreifacher Torschütze für das Team von Coach Mauricio Pochettino, der auf ÖFB-Verteidiger Kevin Wimmer verzichtete, war Harry Kane.

Der englische Teamstürmer, der am vergangenen Sonntag zum ersten Mal Vater geworden war, traf in der 12., 77. sowie in der 82. Minute. Kane hält damit bei 13 Saisontoren in der Meisterschaft. Bromwichs Gareth McAuley fälschte in seinem 200. Auftritt für den Klub in der 26. Minute einen Schuss von Danny Rose ins eigene Tor ab.

Tottenham überholte mit dem Sieg vorerst Liverpool und Manchester City, die erst am Sonntag spielen. Der Wermutstropfen für die Londoner war der Verlust von Verteidiger Jan Vertonghen, der nach einem Foul in der zweiten Halbzeit (65.) verletzt ausgewechselt wurde.

Premier League, 21. Runde:
Samstag
Tottenham Hotspur - West Bromwich 4:0
Burnley - Southampton 1:0
Hull City - Bournemouth 3:1
Sunderland - Stoke City 1:3
Swansea City - Arsenal 0:4
Watford - Middlesbrough 0:0
West Ham - Crystal Palace 3:0
Leicester City - Chelsea 0:3
Sonntag
Everton - Manchester City 14.30 Uhr
Manchester United - Liverpool 17 Uhr

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden