Mi, 22. November 2017

Eishockey-Liga

13.01.2017 22:36

Caps verpassen gegen Graz vorerst 100-Punkte-Marke

Die Vienna Capitals haben die 100-Punkte-Marke in der Erste Bank Eishockey Liga vorerst verpasst. Der Tabellenführer kassierte am Freitag in der vorletzten Runde des Grunddurchganges zu Hause gegen die Graz 99ers eine 1:3-Niederlage und hält damit weiterhin bei 97 Zählern. Am Sonntag haben die Wiener aber zu Hause gegen Znojmo noch eine Chance, das Punktejubiläum zu fixieren. Verfolger Red Bull Salzburg hielt Rang zwei mit einem knappen 4:3-Sieg beim abgeschlagenen Schlusslicht Olimpija Ljubljana.

Fix haben die "Bullen" diesen samt vier Bonuspunkten aber noch nicht, da der Dritte Black Wings Linz den HCB Südtirol nach Verlängerung mit 4:3 besiegte. Der KAC verbesserte sich mit einem 4:3-Erfolg bei Znojmo auf Rang fünf, da der HC Innsbruck in Dornbirn in eine 1:5-Pleite schlitterte. In der zweiten Tabellenhälfte hat der VSV nach einem 5:3 gegen Szekesfehervar nach wie vor die besten Karten auf die Pole Position und damit sechs Bonuspunkte für die Qualifikationsrunde. Graz liegt den Villachern aber einen Zähler dahinter im Nacken. Znojmo hat drei Zähler Rückstand.

99ers in Wien das effektivere Team
Die Grazer waren in der Albert-Schultz-Halle das effektivere Team, dank Toren von Kyle Beach (4./PP), Oliver Setzinger (28./PP) und Zintis-Nauris Zusevics (36./PP) gelang der erste Sieg in Wien seit 5. Oktober 2014. Für die Wiener ging hingegen eine Serie von 14 Spielen mit Punktgewinnen in Folge zu Ende, zudem setzte es die erste Niederlage gegen Graz nach sieben Erfolgen hintereinander. Ein Treffer von Jerry Polastrone (31./PP) war die einzige Ausbeute der Gastgeber, die aber noch immer die Chance haben, die Phase eins des Grunddurchganges als erstes Team überhaupt mit 100 Zählern zu beenden. Auf beiden Seiten war der Ärger über eine schwache Schiedsrichterleistung groß.

Salzburger mühen sich zu Sieg in Ljubljana
Die Salzburger hatten gegen Ljubljana kein leichtes Spiel, ein Doppelschlag von John Hughes (37./PP) und Raphael Herburger (37.) innerhalb weniger Sekunden gegen Ende des zweiten Abschnitts zum 3:1 sowie der entscheidende Treffer von Manuel Latusa (58.) gaben am Ende den Ausschlag. Der Meister gewann damit zum fünften Mal en suite in der Fremde und zum achten Mal gegen die Slowenen hintereinander. Der Vorsprung auf Linz konnte auf zwei Zähler ausgebaut werden, da die Black Wings erst in der Verlängerung durch einen Treffer von Rob Hisey (64.) zum Sieg gegen Südtirol kamen.

KAC bleibt gegen Znojmo wieder siegreich
Der KAC entschied zum siebenten Mal in Folge ein Duell in Znojmo für sich, der EBEL-Vizemeister muss weiter seit 28. Dezember 2014 auf einen Heimsieg gegen die Klagenfurter warten. Die sind nun im Kampf um Rang fünf vor der letzten Runde in der besseren Position als die punktegleichen Innsbrucker, die in Dornbirn auf verlorenem Posten standen. Matchwinner für die Vorarlberger war Martin Grabher Meier mit einem Triplepack (14., 20., 39.), auch deshalb setzten sie ihren Lauf mit Sieg Nummer fünf fort. Damit ging auch eine Serie im Westderby weiter, die jüngsten neun Spiele wurden allesamt vom Heimteam gewonnen.

Der VSV kehrte nach zwei Niederlagen rechtzeitig auf die Siegerstraße zurück, das 5:3 gegen Szekesfehervar war bereits der sechste Heimsieg im direkten Duell (inklusive Pre-Season) mit den Ungarn in Folge. Den Gastgebern reichte dabei ein starkes Mitteldrittel mit vier Treffern.

Die Ergebnisse:
Villacher SV - Szekesfehervar 5:3 (0:1, 4:1, 1:1)
Villach, Stadthalle, 2675
Tore: Verlic (23./PP, 29.), Johner (33./PP), McGrath (39.), Latendresse (60./EN) bzw.
Schiestel (16.), Bodo (36., 56.)
Strafminuten: 6 bzw. 10
Znojmo - KAC 3:4 (0:2, 2:0, 1:2)
Znojmo, Hostan arena, 2404
Tore: Bartos (28.), Yellow Horn (32./PP), Mcmonagle (50.) bzw. Bischofberger (11.), Neal (12., 56.), Kapstad (56.)
Strafminuten: 18 bzw. 12
Vienna Capitals - Graz 99ers 1:3 (0:1, 1:2, 0:0)
Wien, Albert-Schultz-Halle, 4950
Tore: Pollastrone (31./PP) bzw. Beach (4./PP), Setzinger (28./PP), Zusevics (36./PP)
Strafminuten: 12 bzw. 6
Dornbirner EC - HC Innsbruck 5:1 (3:0, 1:0, 1:1)
Dornbirn, Messestadion, 2180
Tore: Grabher Meier (14., 20., 39.), McBride (19.), Sylvester (51.) bzw. Lamoureux (51.)
Strafminuten: 8 bzw. 8
Black Wings Linz - HCB Südtirol 4:3 n.V. (1:3, 2:0, 0:0/1:0)
Linz, Keine Sorgen Eisarena, 4650
Tore: Potulny (16.), DaSilva (30.), Piche (38.), Hisey (64.) bzw. Reid (2./PP, 12.), Glenn (18./SH)
Strafminuten: 9 bzw. 11
Olimpija Ljubljana - Red Bull Salzburg 3:4 (0:1, 1:2, 2:1)
Ljubljana, Hala Tivoli
Tore: Ograjensek (27.), Bussieres (47.), Selan (55.) bzw. Pallestrang (5.), Hughes (37./PP), Herburger (37.), Latusa (58.)
Strafminuten: 4 bzw. 4

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden