Di, 21. November 2017

Für die Sicherheit

13.01.2017 11:41

Austria Wien verlegt Trainingslager nach Portugal

Die Wiener Austria wird in der Frühjahresvorbereitung ihr Trainingslager in Portugal und nicht wie ursprünglich angedacht in der Türkei aufschlagen. Wie der Fußball-Bundesligist am Freitag bekanntgab, wurde die Entscheidung "nach reiflicher Überlegung und dem Abwägen verschiedenster Umstände" gefällt. Von 20. bis 28. Jänner werden die Violetten in die Nähe von Alcantarilha an der Algarve reisen.

Ausschlaggebend für den Wechsel nach Portugal war die Analyse der aktuellen Lage in der Türkei. In den vergangenen Jahren hatte die Austria zu Jahresbeginn in Belek trainiert. Mit dem dort ansässigen Organisator wolle man auch in Zukunft wieder arbeiten, sagte AG-Vorstand Markus Kraetschmer.

Ursprünglich hätte die Austria bei einer Absage an Belek in Steinbrunn bleiben wollen. "Wir haben uns aber sehr bemüht und auch große finanzielle Anstrengungen unternommen, um der Mannschaft und dem Betreuerteam beste Voraussetzungen für ein gutes Wintertrainingslager und einen perfekten Start in die Saison am 12. Februar organisieren zu können", sagte Kraetschmer nun.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden